safe4cycle Erasmus+ Project

Im Rahmen eines Erasmus+ Projektes entwickeln vier europäische Organisationen ein gemeinsames Ausbildungsprogram zur Förderung der Sicherheit beim Radfahren

Die vier Partner aus Österreich, den Niederlanden, Ungarn und Rumänien hatten zweieinhalb Jahre Zeit und eine Förderung in Höhe von € 340.000 zur Verfügung um das Projekt umzusetzen. Ziel ist eine strategische Zusammenarbeit, um das gemeinsam entwickelte Radfahrsicherheitsprogramm in Zukunft als Standard in Grundschulen zu etablieren.

Im Bewusstsein dieser Bedeutung und der Aktualität des Themas hat sich Vuelta Sport Association, in Zusammenarbeit mit drei eurpäischen Partnern, der Mobilen Radfahrschule in Österreich, Mobycon in den Niederlanden, Funda?ia Comunitar? Mure? in Rumänien, entschieden, ein Radfahrsicherheits- und Unterrichtsprogramm im Rahmen eines Erasmus+ Programms zu entwickeln. In den nächsten zweieinhalb Jahren werden die vier Partner mit Unterstützung des Erasmus+ Programms das Projekt nunmehr verwirklichen.

Ziel der teilnehmenden Partner ist es, eine strategische Zusammenarbeit zu verwirklichen, um das Radfahrsicherheits- und Unterrichts-Programm in Zukunft als Standard in allen Grundschulen zu etablieren. Auf Basis der Erfahrung und des Know-Hows der Projektpartner werden eigens Unterrichtsmaterialen und Lehrbehelfe geschaffen, welche auch zukünftig in den Schulen genützt werden sollten. Die Unterrichtsmaterialen werden in die verschiedenen Sprachen der Projektteilnehmer sowie in Englisch übersetzt und den jeweiligen gesetzlichen Regelungen entsprechend adaptiert.

Weitere Informationen über Safe4Cycle!

 

 

zurück